http://www.youtube.com/watch?v=

Added by on 2016-12-07

Der Gartenturm! Der kompostierende vertikale Garten von Bio Green Es ist im Grunde ein vertikales Behältersystem, mit dem Sie etwa 50 Pflanzen auf sehr kleiner Fläche anbauen können und das zusätzlich noch den eigenen Bio-Dünger herstellt, während die Pflanzen wachsen. Das Beste am System, es ist nicht nur ein vertikaler Garten, sondern es ist zusätzlich ein Komposter. Der Gartenturm spart Wasser, denn seine Funktion ist äußerst wassereffizient. Wertvolle Gießwasser wird aus dem Sickerwasser gewonnen, das durch das System läuft. Er wird nach jedem Regen oder jeder Bewässerung gesammelt, überschüssiges Wasser wird aufgefangen und kann wieder eingefüllt werden. Damit wird der Gartenturm fast selbstdüngend das das Wasser sehr viele Nährstoffe aufgenommen hat. Der Komposter im Gartenturm liefert sogar Wurmkompost, somit ist er ein Vermikomposter. So können Sie ganz einfach Kompostmaterial oben hineingeben. Wenn der Wurmkompost reift, setzt er sich unten im Mittelteil des Gartenturms ab.Wir empfehlen, Kompostwürmer (Eisenia foetida oder Rotwürmer (Dendrobaena veneta) notfalls auch Regen- (Tau) würmer einzusetzen. Die Kompostwürmer bewegen sich durch das Kompostmaterial und beziehen die umgebende Erde mit ein. Es damit ein vertikales Kompostsystem im Gartenturm integriert. Das ist einzigartig und macht den Turm auch ökologisch wertvoll. Die entstehende Flüssigkeit aus dem Kompostmaterial wird wieder als Dünger verwendet, wertvoll durch die enthaltenen organischen Mikro- und Makronährstoffe Für in der Bewegung eingeschränkte Personen erleichtert der Bio Green Gartenturm die Pflege enorm. Man muss ja nicht auf dem Boden herumkriechen um Unkraut zu zupfen , die wenigen meist nur der Kontrolle dienenden Pflegearbeiten sind in bequem auch im Sitzen zu verrichten. Der Bio Green Gartenturm ermöglicht es Ihnen auf etwa 2,3 m2 Gartenfläche Pflanzen anzubauen und das auf Grundfläche von lediglich 0,4 m2. Fast überall genügt das Licht für den Anbau von Gemüse und Blumen, manchmal sogar vor einer Wand, denn viele Gebäude sind hell genug, um das Licht […]

Category:

Featured

Tags:

,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*